Gesangstherapie

Die Gesangstherapie wurzelt in der „Schule der Stimmenthüllung“, die von der schwedischen Sängerin Valborg Werbeck-Svärdström (1879-1972) entwickelt wurde. „Die menschliche Stimme braucht keine Bildung, sie ist da, fertig vollendet als ein im ideellen klingendes Wesen, aber sie wartet auf Befreiung.“ 
V. Werbeck-Svärdström

"Das Singen ist zuerst der innere Tanz des Atems, der Seele, aber es kann auch unsere Körper aus jeglicher Erstarrung befreien und uns den Rhythmus des Lebens lehren“.     Y. Menuhin

Im Rhythmus des Lebens bewegt sich die gesamte Schöpfung und jeder Mensch schwingt darin auf seine ihm eigene Art. Wenn wir unseren Blick in die Natur richten, sehen wir dies in den Jahreszeiten, in Tag und Nacht, im Aufblühen und wieder Vergehen der Pflanzen. Auch im Menschen kann man Rhythmen in vielen Vorgängen beobachten:

- Schlafen und Wachen,

- Ein-und Ausatmung,

- auf- und abbauende Stoffwechselprozesse,

- aktive Phasen und Ruhephasen,

- Herzschlag und Atemrhythmus,

- Zuhören und Sprechen.

Der Mensch kann sich die Aufgabe stellen, in diesem „Rhythmus des Lebens“ immer wieder aufs Neue nach seinem inneren und äußeren Gleichgewicht zu suchen. Ist er in der Lage immer wieder die Balance in diesem labilen Gleichgewicht zu finden, so ist er gesund. Das heutige Leben bietet vielerlei Möglichkeiten durch physische oder psychische Einflüsse aus dem Gleichgewicht zu geraten. Körper und Seele zeigen dies durch das Auftreten verschiedener Krankheitssymptome.

Die Gesangstherapie hat zum Ziel, die Selbstheilungskräfte und die Regeneration des Organismus anzuregen. Das Singen durchströmt, durch den Atem als Träger der Stimme, den gesamten Menschen. So kann man den Leib auch als das Ur-Musikinstrument des Menschen bezeichnen. Aus allen musikalischen Elementen, wie Klang, Rhythmus, Intervalle, Vokale und Konsonanten, werden für jeden Patienten individuelle Übungen gebildet, die unter Anleitung eines Therapeuten erarbeitet werden.

"Das Singen entfaltet sich in dem Maße, wie es aus dem Lauschen, dem achtsamen Hören erwächst." 
Y. Menuhin

Mehr Informationen hier

Termine nach Vereinbarung